Geschichtliches

Durch die Aktion „Lebendiges Christentum“ der Pfarrcaritas wurde die Gründung des Sozialhilfevereins Mistelbach angeregt und erfolgte im März 1977.

Im November 1977 wurde „Essen auf Rädern“, mit Unterstützung der Stadtgemeinde Mistelbach, mit 18 ehrenamtlichen Mitarbeitern und 20 Essensbeziehern ins Leben gerufen.

1982 erfolgt die Eröffnung des Hygienezentrums mit Pflegebad in den Räumen der ehemaligen Kirchenbeitragsstelle.

1991 werden alle Pflegekräfte von der Caritas übernommen.

1998 übersiedelt die Caritas Sozialstation in das neue Pater-Jordanhaus.

2006 wird Frau Helga Reimer zur neuen Vereinsobfrau gewählt.