Verhaltensvereinbarung

Über allen Verhaltensvereinbarungen steht die Forderung, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft durch ihr Verhalten die Verantwortung für das positive Bild der Schule tragen!

Verhalten Schüler – Schüler

 – Wir achten das Eigentum des anderen.
 – Wir pflegen einen respektvollen Umgang mit den Mitschülern. Das heißt, wir vermeiden körperliche Gewalt, Beschimpfungen, Mobbing sowie   Lärmbelästigung in den Freistunden und in den Pausen.
 – Wir stellen unsere privaten Beziehungen, wenn überhaupt, dann nur sehr dezent zur Schau.
 – Wir beachten die hygienischen Grundregeln.
 – Wir unterlassen Verschmutzungen der Schulräume und der Schulumgebung und halten Ordnung in Kästen und Bankfächern.
 – Wir tragen Hausschuhe, um den Boden zu schonen (Steinchen etc.)
 – Wir unterlassen es, gefährdende oder Angst einflößende Gegenstände in die Schule mitzubringen.
 – Wir sorgen dafür, dass das Licht in unserem Klassenraum abgedreht ist und die Fenster geschlossen sind, wenn wir den Klassenraum für längere Zeit verlassen.
 – Wir kleiden uns anständig und ordentlich, das heißt, dem schulischen Umfeld angepasst .
 – Wir hinterlassen unseren Klassenraum am Ende des Unterrichtstages in einem sauberen Zustand (Sessel auf den Tischen, Böden frei von Müll und Schulsachen).

Verhalten Schüler – Lehrer

 – Wir pflegen einen respektvollen Umgang (Grüßen, Distanz, Gesprächskultur, Tonfall…).
 – Wir entschuldigen uns für Fehlverhalten.
 – Wir sind hilfsbereit.
 – Wir vermeiden Störungen im Unterricht.
 – Wir informieren uns eigenständig über Änderungen im Stundenplan (Supplierplan).
 – Wir kommen pünktlich aus den Pausen in den Unterrichtsraum zurück.
 – Die Schulglocke ist für uns ein Zeichen, in unser Klassenzimmer zu gehen und unsere Plätze einzunehmen.
 – Wir bereiten vor Unterrichtsbeginn die Unterrichtsmaterialien vor.
 – Wir halten die Vorschriften bezüglich des Rauchens in der Schule ein.
 – Wir unterlassen das Essen und Kaugummikauen während des Unterrichts, aber auch das Trinken in den Funktionsräumen (z.B.: EDV).
 – Wir melden uns 10 Minuten nach dem Läuten zur Stunde im Konferenzzimmer, wenn der Lehrer der Klasse nicht gekommen ist.
 – Wir verlassen das Gebäude nur, nachdem wir uns beim zuständigen Lehrer abgemeldet haben. (Schüler der 1.Klassen und Jahrgänge nur mit Genehmigung der Eltern auf dem entsprechenden  Formblatt!).

Lösungswege bei Problemen

Schüler/innen:
Diese variieren nach Art des Vergehens und werden von den Klassenlehrern/Klassenlehrerinnen und/oder Klassenvorständen und/oder der Direktion durchgeführt.
 – Verwarnung der Schülerin/des Schülers
 – Übernahme von zusätzlichen Klassenordnerdiensten
 – Katalogeintragung
 – Elternmitteilung (bei eigenberechtigten Schülern nur bei Einverständniserklärung)
 – Entschuldigung bei Mitschülern und deren Eltern oder beim Lehrer
 – Klassenkonferenz
 – Einschaltung der Schulpsychologischen Beratungsstelle
 – Bei unentschuldigten Stunden Nachholen des versäumten Lehrstoffs an unterrichtsfreien Nachmittagen in der Schule
 – Ausschluss von schulbezogenen Veranstaltungen und Schulveranstaltungen
 – Abmeldung des Schülers bei länger andauerndem, unentschuldigtem Fernbleiben vom Unterricht und Meldung an das zuständige Finanzamt (Entfall der Kinderbeihilfe)
 – Disziplinarkonferenz
 – Schulausschluss (§ 49 SchUG)

Verhalten Eltern

 – Wir schicken unsere Kinder regelmäßig zur Schule bzw. eigenberechtigte Schüler/innen erfüllen ihre Anwesenheitspflicht eigenständig.
 – Wir informieren die Schule mündlich über das Fernbleiben und schriftlich durch Entschuldigung innerhalb einer Woche nach Wiederantritt des Schulunterrichts.
 – Wir beachten und unterschreiben Mitteilungen.
 – Wir bezahlen und überweisen Geldbeträge rechtzeitig.
 – Wir halten vereinbarte Termine ein.
 – Wir beschaffen rechtzeitig die notwendigen Schulsachen und sorgen bei Verlust für Ersatz (z.B. auch Schulbücher).
 – Wir übernehmen die Haftung für mutwillig beschädigtes Schuleigentum.
 – Wir unterstützen die pädagogische Arbeit der Lehrer/innen.
 – Wir motivieren unsere Kinder, ihre Aufgaben zu erfüllen.
 – Wir informieren uns über den Leistungsfortschritt.